8. Projektwettbewerb des VCÖ

"Feuer, Wasser, Erde, Luft -

Umwelt, Technik@Chemie

 
Zu diesem Thema führte der Verband der Chemielehrer Österreichs  im Schuljahr 2004/05 seinen 8. Projekt- wettbewerb für Hauptschulen, Polytechnische Schulen und für die Unterstufe der AHS durch.

Dabei wurden den teilnehmenden Schulen Projekthilfen im Wert von 1.000 € zur Verfügung gestellt, die nach erfolgreicher Projektarbeit an der Schule bleiben.

 

 

Die 4. Klasse unsere Schule beteiligte sich daran und beschäftigte sich im Rahmen des Chemieunterrichtes ganz ausführlich mit dem Thema "Wasser".

Von den Schülern wurden Wasserproben  vom Badesee Andau, einem Biotop, vom Schmidt-Teich, der Gstätten, einem Hausbrunnen, dem Einserkanal, der Bartholomäusquelle in Illmitz und dem Leitungswasser entnommen.

 

Anschließend untersuchten sie die Proben nach ihrem pH-Wert,Härte, Nitrat, Nitrit, Eisen, Sulfat, Blei, Aluminium und Phenol.

 
  Außerdem setzten sich die Schüler intensiv mit der Bedeutung und den ökologischen Auswirkungen der einzelnen Wasserinhaltsoffen auseinander.
 
Nach statistischer Aufarbeitung der Ergebnisse galt es am Computer ansprechende Grafiken zu erstellen, die das Vorkommen der untersuchten Parameter anschaulich zu verdeutlichen.
Ein Beispiel:

 
 
 
 
   

Die Ergebnisse wurden zusammengefasst

und in einer Projektmappe dokumentiert.

 
 

Zu dem Thema fanden auch Exkursionen  zum  Wasserleitungsverband nördliches Burgenland und zur Zentralkläranlage in Schützen am Gebirge statt. Dort erfuhren die Schüler alles über unsere Trinkwasserversorgung bzw. über die Klärung der anfallenden Abwässer unseres Bezirkes.

 

 

zurück zu aktiv