Erlebnis-orientierte Projekttage -

ein erfolgreicher Start in eine neue Klassengemeinschaft

 

Die 1. Klasse der NMS Andau verbrachte 3 Erlebnis-orientierte Projekttage in Bruck an der Mur um den neuen SchülerInnen die Möglichkeit zu bietet, sich in einem geschützten Rahmen kennenzulernen, sich aufeinander einzustellen und somit die Basis für die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren zu schaffen. Ein gutes Klassenklima erleichtert den Schulalltag, erhöht die Konzentration und führt zu besserer Zusammenarbeit im Team.

Auch das Kennenlernen der Klassenlehrerin außerhalb des Schulkontextes ermöglicht von Beginn an eine Vertrauensbasis, die im Schulalltag – zwischen Lehrauftrag und Leistungsbewertung – meist schwer gewonnen werden kann.

Auf dem Programm stand gegenseitiges Kennenlernen, eigene Stärken erkennen, Kooperation in der Gruppe, Regeln für das Zusammenleben und Wege zur Konfliktlösung zu finden.

Begleitet wurden wir dabei von  zwei Soziale-KompetenzentrainerInnen.

 

 
 
 
 
 
 

Zum  Abschluss gestaltete die Klasse einen gemeinsamen Traumfänger“, der als Andenken mit nach Hause genommen wurde und als Erinnerung an diese Tage in der Klasse seinen Platz gefunden hat.

 

 

Meinungen von Schülern:

„Die Kennenlerntage waren sehr cool. Es gab eine große Rutsche und wir haben auch ein Lagerfeuer gemacht. Wir sind im Wald spazieren gegangen und es war alles sehr schön. Ich habe mich sehr wohl gefühlt“ - Levente.

„Die Rutsche war sehr lustig und wir haben immer in Gruppen Spiele gespielt.“ –Selina

„Mir hat alles sehr gut gefallen. Das Essen war gut und die Rutsche und der Spielplatz in den Bergen war echt cool.“ - Anabel

 

Von unseren Projekttagen haben wir auch einige Filmsequenzen mitgebracht. Die Schüler der Schwerpunktgruppe Informatik haben daraus ein Video gestalten.

 
 
zurück zu aktiv