ADVENTFEIER der besonderen Art in der
NMS ANDAU

 

 
Bei der  diesjährigen Adventfeier der NMS Andau fand die Uraufführung des Musicals „Time to change“  statt. Wie Direktor Lorenz Pelzer in seiner Begrüßungsansprache darlegte, wurden mehrere  Ereignisse in diesem Stück thematisiert.
 

 
Vor 25 Jahren ging durch den Fall der Berliner Mauer der Kalte Krieg zu Ende. Die jubelnden Menschen sind noch in guter Erinnerung als der Eiserne Vorhang fiel. Der immerwährende Frieden in Europa schien Wirklichkeit zu werden. 25 Jahre später stellt sich  all das als eine trügerische Hoffnung dar. Neue Krisenherde sind weltweit zu beobachten, religiöse und ethnische Auseinandersetzungen bedrohen den Frieden. Neue Kriegsschauplätze sind unmittelbar an die Grenzen Europas herangerückt. Die Folgen: Flüchtlingsströme, Not und  Elend. Vor diesem Hintergrund haben wir das Thema „Frieden“ in den Mittelpunkt unserer Adventfeier gestellt, um  unsere jungen Menschen dafür zu sensibilisieren und  uns allen vor Augen zu führen, wie zerbrechlich der Friede ist.
 
 

 

In unserer Geschichte begaben sich die Schülerinnen und Schüler mit einer Zeitmaschine auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und begegneten dabei Menschen, die sich in besonderer Weise - und manchmal unter Einsatz ihres Lebens - für den Frieden eingesetzt haben:  Mahatma Ghandi, Nelson Mandela und Martin Luther King. Aber auch besondere Ereignisse wurden wieder in Erinnerung gerufen. Auf dieser Zeitreise begegneten die Schülerinnen und Schüler den Menschen nach dem Fall der Berliner Mauer und sie waren auch dabei als 1956 die Ungarn im Kampf um ihre Freiheit über die letzte Fluchtmöglichkeit nutzen und über die „Brücke von Andau“ in die Freiheit flohen.

 

 
 
 
 
Die große  Herausforderung war, diese Geschichte in Form eines Musicals darzubieten. Kollegin Kohlenberger Maria schrieb dazu den Text und SR Hafner Florian, der Musiklehrer der NMS Andau, komponierte dazu die Lieder. Mit Standing Ovations zollte das Publikum Anerkennung und Beifall.

 

 
 
 
 

Zum Video >>>

 
Direktor Pelzer gratulierte den Schülerinnen und Schülern für die gebotene Leistung und betonte die kollegiale Zusammenarbeit innerhalb des Lehrerteams, die diese besondere Adventfeier ermöglichte.
 
zurück zu aktuell