Sommersportwoche der 4. Klasse
 

Vom 4. - 8. Mai 2009 reiste die 4a ins Sporthotel nach Flattach im Mölltal. Die Anreise erfolgte bequem mit dem Zug bis Mallnitz.

Darauf folgte eine Woche voll Abenteuer Spiel und Spaß (www.actioncamps.at/sportwoche)


Gleich nach der Ankunft am Montag Nachmittag wurden die Zimmer bezogen und der Ort besichtigt. Anschließend galt es beim Spider-Web seinen Teamgeist zu beweisen.
 
 
Am Dienstag ging es nach dem Frühstück gleich zur Schwusserhütte. Eine idylische Wanderung mit anschließender Mutprobe.
 
Eine Rätselralley,  "Polarexedition", Slackeline, Bugee-Running, ein Match im Riesenwuzzler und die Benützung von Whirlpool, Sauna, Dampfbad und Fittnessraum standen am Nachmittag am Programm.

 

     

 

Romantisch wurde as dann beim Lagerfeuer am Abend. Ein paar tüchtigen Burschen gelang es recht schnell ein brauchbares Feuer zu entzünden, um Kartoffel braten zu können.

 

Am Mittwoch wurde es  nach dem Bogenschießen richtig abenteuerlich. Im Hochseilgarten und beim Kistenklettern gab konnte man sein Geschick und seinen Mut beweisen.

 

   

 

 

 

 

 

So sehen wahre Helden aus!

Nachmittags ging es bei der Expedition Robinson in die Wildnis. Es galt in 4 verschiedenen Gruppen möglichst selbstständig ein kleines Lagerfeuer  zu entzünden und darin Popcorn zu braten. Das richtige "Robinsonstyling" war natürlich Ehrensache. Und als Abschluss sorgte ein Hindernislauf noch für Spannung.

 

Am Donnerstag  wurde auch die Bachüberquerung gemeistert und anschließend hatten alle sehr viel Spaß beim Soap-Football.

 

Am Nachmittag brach ein Gruppe abenteuerlustiger Burschen zu einer Schluchtenwanderung auf. Später wurde bei gruppendynamischen Spielen  der Teamgeist unter Beweis gestellt.

 

Am Freitag unserem Abreisetag  gab es neben einem Volleyball- und einem Dartspiel noch die Herausforderung "The Wall" zu überwinden, bevor wir uns nach dem Mittagessen  mit dem Zug wieder auf die Heimreise begaben. .

 

Eine spannende  aber auch anstrengende Woche, die jeder der Beteiligten  in angenehmer Erinnerung behalten wird.

zurück zu aktiv